Seminar

GESTALTERISCHES FLIEGEN – THEORIE: INSZENIERUNGS-MÖGLICHKEITEN UND WIRKUNGSDISKUSSION

Termin / Ort

13.05.2023 10:00-18:00 Uhr
Filmhaus Frankfurt, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt

Leitung
Seminarcode
S29
Kategorie
Regie & Praxis
Anmeldung bis zum
08.05.2023
Level

Anfänger

Fortgeschritten

Experte

Teilnahmegebühr
120 €
Teilnahmegebühr für Studierende
60 €

Plätze verfügbar.

Zur Anmeldung
Bitte beachten Sie, dass nur registrierte BenutzerInnen sich für Seminare anmelden können.
SEMINARBESCHREIBUNG

Mindestens so vielfältig wie die verschiedenen Arten von Drohnen sind deren Einsatzmöglichkeiten. Der Einsatz einer Drohne am Set kann oft mehrere andere Produktionsmittel ersetzen und daher eine günstigere Alternative zu Kran, Steiger oder Kamerafahrzeugen darstellen.
Zudem lassen sich Spannungsbögen, Überraschungen, Action, Übergänge oder einfache, ruhige Übersichten generieren: Die fliegende Kamera ist richtig eingesetzt ein Allrounder.

Nach einer Einführung in die verschiedenen Drohnenvarianten und deren Einsatzkategorien bzw. Tauglichkeit für verschiedene Einsatzbereiche, werden anhand von Beispielfilmen und Simulationen mit Modellen gestalterische Möglichkeiten direkt visualisiert und ausprobiert. Dabei werden auch die Vor- und Nachteile einer FPV (First Person View) Drohne erläutert.
Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die vor Drohnenaufnahmen zu beachten sind, werden kurz angesprochen.

Das Seminar richtet sich an Auftragnehmer*innen von Industriefilmen und Imagefilmen sowie Film- und Fernsehschaffende, die die Vielfalt der gestalterischen Möglichkeiten von Kameradrohnen entdecken möchten.

SEMINARLEITUNG

STEFFEN HEYERMANN ist Cutter, Kameramann und Drohnen-Operator für den Hessischen Rundfunk. Mit seiner Produktionsfirma TeleCreation stellt er außerdem seit über 20 Jahren Industrie-, Image- und Werbefilme für Auftraggeber aus der Wirtschaft und für diverse TV-Sender her.

SEMINARORT

Filmhaus Frankfurt, Fahrgasse 89, 60311 Frankfurt

Anfahrt: Das Filmhaus Frankfurt ist über öffentliche Verkehrsmittel gut zu erreichen, deren Benutzung sich auch angesichts des alltäglichen Parkplatzmangels sehr empfiehlt. Wer dennoch mit dem Auto anreist, kann in unmittelbarer Nähe im Parkhaus Töngesgasse parken. Von der Station Konstablerwache, erreichbar mit S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus, ist das Filmhaus in 2 Minuten Fußweg erreichbar. Nach Verlassen der Station Konstablerwache in westlicher Richtung wendet man sich Richtung Süden. Die Fahrgasse führt von der Zeil in Richtung Berliner Straße und Main. Das Filmhaus finden Sie im 4. Stock des Gebäudekomplexes Fahrgasse 89. Fahrradstellplätze sind entlang der Fahrgasse vorhanden. Weitere Infos: https://www.filmhaus-frankfurt.de/de/filmhaus-frankfurt/anfahrtsbeschreibung/

WEITERBILDUNGS-FÖRDERUNG
Kostenübernahme durch die Weiterbildungsförderung STEP der HessenFilm und Medien möglich


ALLGEMEINE SEMINARINFORMATIONEN 

Nachdem Sie die Anmeldung losgeschickt haben, erhalten Sie eine automatische Eingangsbestätigung Ihrer Buchung in Ihrem eMail-Postfach. Über die Rechnungsstellung ca. eine Woche vor Beginn der Veranstaltung informieren wir Sie per eMail. Sollten Sie von uns keine eMails erhalten, prüfen Sie bitte, ob Ihr Posteingangskonto eventuell zu voll ist oder ob unsere eMails versehentlich in Ihren Spam-Ordner geleitet wurden. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch unter 069/13379994 zu Verfügung.

Unseren immer aktualisieren Seminarfolder mit allen Veranstaltungen für Frühjahr / Sommer 2023 finden Sie hier


Mit Bescheinigung des Regierungspräsidium Darmstadt vom 29. März 2021 ist das Filmhaus Frankfurt mit seinem Seminarprogramm als berufsbildende Einrichtung anerkannt (§ 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz).