Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

W14 Workshop: Gender-Dynamiken im Film

Termin: Fr, 13.11.2020, 18:00 Uhr bis So, 15.11.2020, 18:00 Uhr
Ort: Filmhaus Frankfurt
Leitung: Andreas Struck
Teilnahmegebühr: 150,00 €
Schriftliche Anmeldung bis zum: 06.11.2020

Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen muss der Workshop verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Weitere Informationen folgen.

Welche Geschlechtervorstellungen tauchen auf, wenn man an der Idee für einen Film arbeitet? Was sind die gesellschaftlichen, kulturellen und historischen Erfahrungen, die diese Vorstellungen bestimmen? Welche Alternativen gibt es?

Spielerische Experimente bieten in diesem Workshop Gelegenheit, sich für die Vielfalt im Gender-Spektrum zu sensibilisieren und dieser in szenischen Studien Ausdruck zu verleihen.

Die Teilnehmer*innen werden mit Fotografien und Filmszenen konfrontiert, um den normativen Geschlechter-Dualismus in Geschichte und Gegenwart zu hinterfragen und die eigenen Gendervorstellungen zu diskutieren. In der Arbeit an ausgewählten Szenen werden Rollenmuster betrachtet, dekonstruiert und neu gestaltet. Anhand beispielhafter Stilikonen setzen sich die Teilnehmer*innen mit den Widersprüchen zwischen individueller Wirklichkeit und gesellschaftlichen Erwartungen auseinander und entwickeln daraus in Gruppen Geschichten. Mit dem eigenhändigen Schreiben von Szenen und deren inszenatorischer Umsetzung entfalten die Teilnehmer*innen ihr kreatives Potential.

Ein Laboratorium, das Gender-Identität als dynamisches fließendes Konzept beleuchtet, non-konforme und queere Lebensentwürfe Gestalt werden lässt ¬– und dabei die persönlichen Erfahrungen der einzelnen Teilnehmer*innen integriert.

Der Workshop richtet sich an Studierende sowie unabhängige Filmemacher*innen insbesondere der kreativen Gewerke wie Drehbuch, Produktion, Regie und Schauspiel.

ANDREAS STRUCK ist Regisseur und Drehbuchautor mehrerer Kinofilme. Mit seinem Spielfilm „Sugar Orange“ gewann er 2004 beim Internationalen Filmfest Oldenburg den German Independence Award. Er arbeitete als Programmberater und Kurator für die Internationalen Filmfestspiele Berlin und verantwortet derzeit Film- und Videoprogramme für Ausstellungen und Festivals des Goethe-Instituts – sowie für die European Film Promotion die Europe! Voices of Women in Film! Initiative beim Sydney Film Festival.

Maximale Teilnehmer*innenzahl: 12

Teilnahmegebühr für Studierende: EURO 75,--
Bitte Hochschule unter "Bemerkungen" angeben.

Nachdem Sie die Anmeldung losgeschickt haben, erhalten Sie binnen zwei Werktagen von uns eine Bestätigung per Mail. Die eigentliche Anmeldebestätigung / Rechnung für die Infoveranstaltung / das Seminar oder den Workshop schicken wir Ihnen ca. eine Woche vor Beginn der Veranstaltung ebenfalls per Mail zu. Sollten Sie von uns keine Mails erhalten, prüfen Sie bitte, ob Ihr Posteingangskonto eventuell zu voll ist oder ob unsere Mails versehentlich in Ihren Spam-Ordner geleitet wurden.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch unter 069/13379994 zu Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Hinweise zur Fotodokumentation


Anmeldung für das Seminar