Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

S71 Seminar: NoBudget-Filmproduktion in der Praxis

Termin: Sa, 18.09.2021, 10:00 Uhr bis So, 26.09.2021, 13:00 Uhr
Ort: online per Zoom Konferenz
Leitung: Martin Blankemeyer, Filmemacher
Teilnahmegebühr: 150,00 €
Schriftliche Anmeldung bis zum: 16.09.2021

Das Seminar findet jeweils Samstag und Sonntag von 10 bis 13 Uhr statt.

Kategorien:
Anfänger – Fortgeschrittene


Die Digitalisierung hat die Zugangsschwelle zu Filmproduktionen gesenkt. Das ermöglicht allen, in technischer Hinsicht professionellen Ansprüchen gerecht zu werden – gleichzeitig entsteht durch diese Situation auch viel mehr Konkurrenz. Umso wichtiger ist daher die Beherrschung des Metiers:

Das Seminar vermittelt die kaufmännischen, finanziellen, organisatorischen und administrativen Belange einer Filmproduktion. Im Laufe der Wochenenden werden dabei je nach Vorwissen und Interesse der Teilnehmer*innen alle Stadien der Herstellung und Vermarktung eines fiktionalen Filmprojekts besprochen. Dabei geht es um folgende Fragen:

- Wie verschaffe ich mir einen Überblick, was mein Filmprojekt kosten wird?
- Welche Ausgaben kann ich vermeiden?
- Wie erfüllen Rückstellungen die Anforderungen des Mindestlohngesetzes?
- Welche Finanzierungsquellen kommen für welchen Film in Frage?
- Wie schafft man günstige Voraussetzungen für eine Bewilligung von Fördergeldern?
- Wer kauft warum welche fertigen Filme?
- Was sind Exklusivität, Territorien, Laufzeiten und Medien?
- Welche Verträge müssen die Filmemacher*innen mit den Beteiligten geschlossen haben, um den Film verwerten zu können?

Das Seminar richtet sich an alle Filmemacher*innen und jene, die es werden wollen, die ohne oder fast ohne Zugang zu den klassischen Finanzierungsinstrumenten ein Filmprojekt realisieren wollen.


MARTIN BLANKEMEYER studierte Regie (ESAV Toulouse: Ingénieur-Maître), Medienwirtschaft (FH Wiesbaden: Diplom-Medienwirt) und Medienrecht (Uni Mainz: LL.M.), absolvierte Weiterbildungen wie das Atelier Ludwigsburg-Paris und den EAVE Producers Workshop und arbeitete u.a. als Aufnahmeleiter ("Das Verlangen" - Goldener Leopard in Locarno 2002), Herstellungsleiter ("Die Frau des Polizisten" - Spezialpreis der Jury in Venedig 2013) und Produzent ("Der Rote Punkt" - Bayerischer Filmpreis als Bester Nachwuchsproduzent 2008). Heute ist er primär als Trainer und Berater tätig, als Sachverständiger für Film- und Medienwirtschaft sowie als Vorstand der Münchner Filmwerkstatt.


Teilnahmegebühr für Studierende: EURO 75,--
Bitte Hochschule unter "Bemerkungen" angeben.

Gerne verweisen wir auf die Weiterbildungsförderung im Rahmen des Programms >>Hessen STEP<<


Nachdem Sie die Anmeldung losgeschickt haben, erhalten Sie binnen zwei Werktagen von uns eine Bestätigung per Mail. Die eigentliche Anmeldebestätigung / Rechnung für die Infoveranstaltung / das Seminar oder den Workshop schicken wir Ihnen ca. eine Woche vor Beginn der Veranstaltung ebenfalls per Mail zu. Sollten Sie von uns keine Mails erhalten, prüfen Sie bitte, ob Ihr Posteingangskonto eventuell zu voll ist oder ob unsere Mails versehentlich in Ihren Spam-Ordner geleitet wurden.
Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch unter 069/13379994 zu Verfügung.

Bitte beachten Sie unsere allgemeinen Hinweise zur Fotodokumentation


Mit Bescheinigung des Regierungspräsidium Darmstadt vom 29. März 2021 ist das Filmhaus Frankfurt mit seinem Seminarprogramm als berufsbildende Einrichtung anerkannt (§ 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz).
Dieses Angebot ist Teil des Lehrgangs „Produktion & Recht“.


Anmeldung für das Seminar