Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

Stabwechsel bei MBF

Stabwechsel bei MBF

Aljoscha Mix neuer Leiter am Standort Frankfurt

Von Dieter Brockmeyer

Der Vertrag des MBF-Chefs Peter Matthäi läuft noch bis Juli, dann hört er als Geschäftsführer auf. Zum Nachfolger als Niederlassungsleiter Frankfurt ist Aljoscha Mix berufen worden, der eine Weile schon an Bord ist. Einen Geschäftsführer gibt es in Frankfurt fortan nicht mehr, die Funktion liegt dann allein beim Münchner Kameraverleih Ludwig, der MBF vor eineinhalb Jahren gekauft hat. Dennoch werden die beiden Marken Ludwig und MBF getrennt voneinander weitergeführt, auch dort wo beide Unternehmen gemeinsam präsent sind wie in Hamburg und Berlin, wie Matthäi darlegt: „Wir als der Generalist, der alle Bedürfnisse abdeckt, und Ludwig als der Kameraexperte, der durch seine Partnerschaft mit Panavision in der allerersten Liga mitspielt.“ Allerdings wurden das Mietgeschäft und der Geräteverkauf voneinander getrennt. Der Verkauf ist jetzt in eine eigene GmbH überführt, so dass keine Interessenkonflikte mehr unterstellt werden können. Grundsätzlich nimmt die MBF Frankfurt mit seinen rund 30 Mitarbeitern eine Alleinstellung in der Region für sich in Anspruch. „Mit dem Pille Filmgeräteverleih in Wiesbaden haben wir ein eher partnerschaftliches Verhältnis. Oft können sie Anfragen aus der Region gar nicht bedienen, da sie inzwischen eher auf Berlin oder Köln fokussiert sind. Da springen wir dann ein“. Der neue, aus München stammende, Standortleiter Mix ist nur an drei Tagen fest in Frankfurt, da er familiär an der Isar gebunden ist. „Die anderen beiden Tage arbeite ich vom Münchner Büro Ludwig aus. Das ist heute gut möglich“, erläutert Mix. Die traditionell starke Unterstützung von Hochschulprojekten durch die MBF, etwa der Hochschule für Gestaltung HfG in Offenbach oder des Dieburger Mediencampus in Darmstadt, will er nicht nur beibehalten. „Der Bereich Ausbildung wird eher noch wichtiger. Das werden wir sogar ausbauen. Denn das sehe ich ja selbst, wenn wir hier einen Praktikanten suchen: Medienberufe sind lange nicht mehr so gefragt wie früher.“

GRIP61