Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

Deutliche Besserstellung

Deutliche Besserstellung

Neue Arbeitslosenregelung für Filmschaffende

Von Daniel Güthert E

ine gute Nachricht für alle Kulturschaffenden, die im Rahmen von Kurzzeitverträgen beschäftigt sind: Seit dem 1. Januar gelten für diese Gruppe neue Bestimmungen für den Bezug von Arbeitslosengeld I (ALG I). Mit der 2018 von der großen Koalition eingebrachten und verabschiedeten Gesetzesvorlage zum „Qualifizierungschancengesetz“ sind fortan die Hürden, die zur Antragstellung von Arbeitslosengeld berechtigen, deutlich gesenkt worden. Dadurch dürften die Aussichten der Betroffenen um einiges gestiegen sein, nicht nur in die Sozialversicherung einzuzahlen, sondern künftig auch Leistungen daraus in Anspruch nehmen zu können. Im Einzelnen sind drei grundlegende Bezugsgrößen nachjustiert worden. Bislang galt, dass Antragsteller ihre Anwartschaft nur dadurch erreichen konnten, dass sie innerhalb von zwei Jahren auf 360 Tage sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung kamen. Dieser Zeithorizont ist jetzt um sechs auf 30 Monate verlängert worden, wodurch das „Ansparen“ von Anwartschaftstagen erleichtert ist. Dies gilt analog auch für die Inanspruchnahme der sogenannten verkürzten Anwartschaft. Zum zweiten hat sich die Grenze der Beschäftigungsdauer geändert. Bislang war nur derjenige anspruchsberechtigt, der in Arbeitsverhältnissen tätig war, die nicht länger als zehn Wochen dauerten. Diese Schwelle ist jetzt auf 14 Wochen erweitert worden. Damit dürften nunmehr auch die meisten aller TV- und Spielfilmdrehs erfasst sein, weniger jedoch die längeren Serienproduktionen. Und drittens – von ganz elementarer Bedeutung – ist die Einkommensgrenze korrigiert worden. Leistungsberechtigt war bis dato nur, wer nicht mehr als 36.540 Euro Jahresbruttoentgelt verdiente. Dieses Limit ist neuerdings auf 54.810 Euro angehoben worden. Mit diesen Gesetzesänderungen ist die Bundesregierung wesentlichen Forderungen der Gewerkschaften und des Schauspielerverbands BFFS gefolgt. Gewünscht hätte man sich allerdings, wenn die Hürden noch deutlicher abgesenkt worden wären.

GRIP61