Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

Vergesst die alten Schnurren

Vergesst die alten Schnurren
Von David Ungureit*

Schon wieder 'was fürs Filmhaus schreiben? Hab ich nicht neulich erst einen launigen, anekdotischen Text zum 25-jährigen Jubiläum verfasst? Ach, das ist schon fünf Jahre her? Jetzt gibt’s das Filmhaus schon 30 Jahre? Krass! Dafür hat es sich aber ganz gut gehalten. Das streift ja dann jetzt schon deutlich den Bereich der Nostalgie, wenn ich alte Schnurren auspacke von den Anfängen der GRIP, von hitzigen Debatten mit dem Filmbüro, von der Suche nach einem neuen Geschäftsführer, von illustren Gästen wie Dieter Kosslick und Richard Reitinger, von proppenvollen Seminaren in der Schützenstraße und von verrauchten Jours fixes in der Hamburger Allee.

Aber das ist alles Handkäs von gestern, so lange her, dass es noch in Schwarzweiß war und am Steenbeck geschnitten wurde. Wichtiger und interessanter ist aber, was die Zukunft bringen wird. Die Immobilien in Frankfurt verzeichnen ja irrsinnige Wertsteigerungen, und so ist es nur logisch, dass auch unser Filmhaus immer kostbarer wird. Passen wir also gut darauf auf, gönnen wir ihm hin und wieder einen neuen Anstrich, saugen die Auslegeware milbenfrei und lüften immer gut durch, damit nix schimmelt. Dann schreibe ich in 30 Jahren gerne wieder was zum 60sten.

*David Ungureit ist Drehbuchautor

Kein Cover vorhanden