Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

Ein Netzwerk mit Modellcharakter

Ein Netzwerk mit Modellcharakter

Fünf Jahre Hessische Film-und Medienakademie / Ralph Förg*

Besser hört nie auf - mit dem Slogan ist die hessische Film- und Medienakademie vor fünf Jahren angetreten. Unter der Geschäftsführerin, Anja Henningsmeyer, hat sie seither durch eine Fülle von Aktivitäten, Workshops und Veranstaltungen das erreicht, was im Blickpunkt stand: das Angebot qualitativer Studiengänge im Bereich Film und Medien auszubauen und schließlich den Studierenden Plattformen zu schaffen, ihre kreative Arbeit sichtbar zu machen. Erinnert sei beispielhaft an die regelmäßige Berlinale-Teilnahme ("Hessen Talents"), den Hochschulfilmtag in Kassel, die Kamera-Workshops mit Arri, oder die Pitching-Reihen bei diversen Festivals.

Die Idee, eine Hessische Film- und Medienakademie zu gründen, resultierte nicht zuletzt aus dem Erfolg, den das Land Hessen mit seiner Theaterakademie erzielt hatte. Unter Federführung des Präsidenten der Hochschule für Gestaltung (HfG), Bernd Kracke, wurde ein Modell erarbeitet und mit der Landesregierung verabschiedet, das im Ergebnis in der Gründung der hFMA gipfelte. Dem Netzwerk gehören 13 Hochschulen an; der Sitz ist bei der HfG in Offenbach

Binnen kürzester Zeit ist es Anja Henningsmeyer, die als Festivalorganisatorin aus Hamburg kam, gelungen, in Zusammenarbeit mit den Partnerhochschulen ein eng verknüpftes, effizientes Netzwerk aufzubauen, den Standort nach außen zu repräsentieren und als Agentur dafür zu sorgen, dass die Studierenden und Hochschulabsolventen vielfältig und allerorten in der Republik wahrgenommen werden.

Ihr unermüdliches Networking und die projektorientierten Kooperationen haben dafür gesorgt, dass die hFMA schnell die Anbindung zu bestehenden Partnern in Unternehmen und Filmfestivals oder jüngst zur neu gegründeten Wiesbadener Medienakademie geschafft hat . Gleichzeitig wurde den Studierenden der Zugang zu bereits vorhandenen Einrichtungen und Projekten erleichtert. So kann man im Interesse der hessischen Studierenden, die in der hFMA eine hervorragende Förder- und Fortbildungsinstanz besitzen, abschließend nur sagen: weiter so - denn besser hört nie auf.

Kein Cover vorhanden