Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

Vorwort

Vorwort
Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Filmfreundinnen und Filmfreunde,

dem Land Hessen war es ein besonderes Anliegen, sich zusammen mit der Stadt Wiesbaden für das Deutsche Filmhaus in der Landeshauptstadt zu engagieren, um den hier ansässigen Institutionen und filmkulturellen Einrichtungen ein gemeinsames Domizil zu schaffen. Mit Eröffnung des Filmhauses ist es uns nicht nur gelungen, diesem Leuchtturm mit bundesweiter Strahlkraft in Hessen eine Heimat zu geben. Wir konnten darüber hinaus wichtige Einrichtungen am Standort Wiesbaden halten, wie die „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“ FSK, deren Spitzenorganisation SPIO und natürlich die Murnau-Stiftung, die sich in einzigartiger Weise um die Bewahrung filmhistorischer Tradition kümmert.

Um ein Schlaglicht auf die weltweite Bedeutung der Pflege des Filmerbes zu werfen: Die Murnau-Stiftung arbeitet seit vielen Jahren an der Restaurierung des Filmes “Metropolis“ von Fritz Lang, der von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt wurde. Anlässlich der Eröffnung wies Kulturstaatminister Bernd Neumann darauf hin, dass nunmehr, 43 Jahre nach ihrer Gründung, „eine neue Zeit für die Stiftung“ angebrochen sei.

Mein herzlicher Dank geht an alle Menschen, die sich in ihrer Liebe zum Film dafür eingesetzt haben, dass ein Projekt möglich wurde, das sich zu Recht ein „Deutsches Filmhaus“ zu sein rühmt; insbesondere an den Vorstand und Kuratorium der Murnau-Stiftung und der SPIO. Stadt und Land haben sich in jeder erdenklichen Weise dem Aufbau des Deutschen Filmhauses verpflichtet gesehen; Hessen selbst hat das Projekt mit 1, 7 Millionen Euro, ein Drittel der Baukosten, gefördert.

Dies zeigt unsere Wertschätzung der Arbeit der Einrichtungen der Filmpflege und der Filmwirtschaft. Dies zeigt auch, dass uns daran gelegen ist, gemeinsam mit allen hessischen Unternehmen und Verbänden die digitale Zukunft des Films aktiv zu gestalten. Wir würden uns sehr wünschen, dass vom Deutschen Filmhaus und seiner neuen Hausgemeinschaft dazu die immer wieder notwendigen Impulse ausgehen.

Das neue Deutsche Filmhaus sendet ein hoffnungsvolles Signal. Es stärkt die Attraktivität der Filmstadt Wiesbaden und des Filmlands Hessen, das sich auch als Produktionsstandort weiter profilieren will – auch mit einer dezidierten Vitalisierung der Filmförderung. Wer daran mitarbeiten will, findet auch in Zukunft unsere Unterstützung. Dem Kino des Hauses und seiner Ausstellung wünschen wir einen Publikumsstrom aus Nah und Fern. Nur bei uns in Hessen können Sie sich mit den Schätzen der Filmkultur vertraut machen. Besuchen Sie den neuen Stern im Filmland Hessen.

Und jetzt wünsche ich Ihnen eine spannende Lektüre,
Ihre


Eva Kühne-Hörmann
Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst