Wir helfen Ihnen Ihre Visionen zu verwirklichen!

S20 Das Handwerk des Regisseurs

Termin: Sa, 23.09.2017, 10:00 Uhr bis So, 24.09.2017, 18:00 Uhr
Ort: Filmhaus Frankfurt
Leitung: Katinka Feistl
Teilnahmegebühr: 150,00 €
Schriftliche Anmeldung bis zum: 20.09.2017

Inszenieren, Staging: was ist das überhaupt? – Es bedeutet, Gefühle und Gedanken der Figuren in Aktionen im Raum auszudrücken: wie kommt jemand zur Tür herein, der sich entschuldigen will? Oder jemanden umbringen will? Wie verhält sich jemand, der etwas zu verbergen, oder eine Beziehung beenden will?


Wie nutze ich als RegisseurIn Räume und Bühne, um alle inneren Vorgänge für das Publikum sichtbar zu machen?


In diesem Workshop wollen wir das Handwerk des Regieführens ausprobieren. Regie führen hat wenig mit Genie zu tun, sondern mit verschiedenen Methoden und Mitteln, die es den Schauspielern erleichtern, in andere Rollen zu schlüpfen und fremde Welten vor unseren Augen auferstehen zu lassen. An Hand von eigenen und mitgebrachten Szenen werden wir diese Methoden anwenden, selber spielen und einander inszenieren, um so Sicherheit in der Arbeit mit den Schauspielern zu gewinnen.


Katinka Feistl studierte an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin von 1996 bis 2001. Sie beendete ihr Studium mit zwei Spielfilmen, dem erfolgreichen Kinofilm „Bin ich sexy?“ und ihrem Debut „Siehst Du mich?“. Seit 2003 hat sie verschiedene Spielfilme, Kurzfilme und Serien für Fernsehen und Kino realisiert, als Regisseurin und Autorin. 2016 gewann sie für ihr Drehbuch „Irmas wildes Herz“ den Thomas Strittmatter Preis.

Gruppen ab 3 Personen EURO 120,--


Anmeldung für das Seminar